10. Saugschlauch-Masters in Rothweinsdorf

Als einer der wenigen Wehren besuchte die FF Merkenbrechts das Saugschlauch-Masters in Rothweinsdorf ununterbrochen zum zehnten Mal. Mit 3 Gruppen waren wir auch heuer wieder jene Wehr, welche am meisten Wettkämpfer nach Rothweinsdorf entsendete. Zusätzlich reisten viele Fans an, sodass wir alleine über 40 Besucher stellen konnten.
Für die Gruppe 1 war das große Ziel die Titelverteidigung. Der Bewerb war wieder sehr gut besucht und viele guten Gruppen nahmen daran teil. Für den 32er KO-Bewerb konnten sich alle 3 Gruppen qualifizieren, wobei die Gruppe 2 im Grunddurchgang sogar schneller war als die Gruppe 1.
Die Gruppe 3 hätte fast für die große Sensation gesorgt, da man eine Zeit lang mit der FF Scheideldorf 1 mithalten konnte, dennoch konnten sich die routinierten Gegner am Ende durchsetzen.
Die FF Merkenbrechts 1 musste gegen die FF Poigen antreten, wo es für uns auch etwas knapp wurde, da die Leistung der FF Poigen sehr gut war und wir Probleme beim Saugkopf und beim Ansaugen hatten.
Die Gruppe 2 duellierte sich gegen die FF Göpfritz, wo sich unsere Männer klar durchsetzen konnten. In der nächsten Runde wartete die FF Brunn/Wild auf uns. Leider musste unsere Gruppe 2 einmal nachkuppeln und verlor auch beim Ansaugen wichtige Zeit, sodass man sich hier leider geschlagen geben musste.
Die Gruppe 1 traf auf die FF Altpölla und konnte sich hier klar durchsetzen, wobei wir auch hier vorallem Probleme mit dem Ansaugen hatten.
Im weiteren Bewerbsverlauf trafen wir auf die junge Gruppe der FF Scheideldorf, welche wir mit einer guten Leistung schlagen konnten. In der nächsten Runde hieß erneut der Gegner FF Scheideldorf, diesesmal war es die Gruppe 1 welche gegen uns antrat. Das Gemeindeduell war auch eine Wiederauflage des Finales von 2014 und 2015. Gegen unsere Freunde aus Scheideldorf konnten wir wohl die beste Leistung des Tages abrufen. Mit einer Zeit von 17,2 Sekunden waren wir nicht zu schlagen und konnten zum dritten Mal in Folge (!!) in das Finale einziehen. Ebenfalls war es uns besonders wichtig eine Serie weiterhin zu halten: Es ist bis dato noch keiner Wehr gelungen in einem Kuppelbewerb 2 Gruppen der FF Merkenbrechts zu schlagen!!
Im Duell gegen die FF Mannshalm hatten wir Probleme beim Saugkopf und der Schlüsselübergabe sodass wir von Beginn etwas Zeit verloren hatten, welche wir im weiteren Verlauf nicht mehr aufholen konnten.
Dennoch war die Freude groß! Ein zweiter Platz ist bei diesem hochkarätig besetzten Bewerb ein sehr sehr gutes Ergebnis.
Der FF Rothweinsdorf möchten wir für die erneut gelungene Veranstaltung gratulieren.
Bei unseren Fans möchten wir uns für die abermals tolle Unterstützung bedanken!!

WhatsApp-Image-20160515

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.