Die FF-Merkenbrechts gewinnt das 9. Saugschlauch-Masters in Rothweinsdorf!!

Bereits zum 9. mal fand das mittlerweile traditionelle Saugschlauch-Masters in Rothweinsdorf statt. Unsere Wehr besuchte diesen Bewerb alle 9 Jahre und konnte diesen Bewerb bereits 2012 für sich entscheiden.

Auch dieses Jahr war das Starterfeld wieder hochkarätig besetzt. Unsere Wehr nahm – als einzige – mit 3 Gruppen am Bewerb teil.

Unsere Gruppe 1 erwischte im Grunddurchgang einen schlechten Start. Die Leine im Leinensack verknotete sich, sodass beim Anlegen der Leine der Knoten außerhalb der des vorgesehenen Bereichs lag. Mit diesen 10 Fehlerpunkte kam man nicht über den 15. Rang hinaus.

Unsere Gruppe 2 sprang jedoch wieder souverän ein und erzielte in einem fehlerfreien Lauf den 4. Platz in der Gesamtwertung. Eine wirklich tolle Leistung!

Unsere Gruppe 3 bewies mit einer tollen Zeit, dass sie leistungstechnisch vorne mitmischen können. Leider machten sie auch den Fehler der Gruppe 1 nach, sodass die tolle Leistung mit 10 Fehlerpunkten wieder etwas gedämpft wurden.

Im KO-Durchgang musste sich die Gruppe Merkenbrechts 2 leider viel zu früh verabschieden. Unsere Männer mussten sich leider gegen die FF-Süßenbach geschlagen geben.

Die Männer der Gruppe 3 konnten sich im ersten Grunddurchgang durchsetzen und hätte beinahe die Sensation geschafft. Die Vorjahressieger – die FF Scheideldorf – hatten gegen unsere Jungmänner viel Glück, dass sie nicht aus dem Bewerb geworfen wurden. Nur eine offene Kupplung bei der TS bremste unsere Männer leider frühzeitig aus.

Die Gruppe 1 konnte sich im ersten Grunddurchgang gegen die FF Bischoffstetten durchsetzen, im zweiten Durchgang gegen die Damengruppe der FF Göpfritz/Wild. In der dritten Runde gelang mit guten Leistungen beider Wehren die „Rache“ an unsere Freunde der FF Süßenbach. Im Halbfinale mussten wir uns zwar zeitmäßig der FF Großnondorf geschlagen geben, aufgrund der erhaltenen Fehlerpunkte konnten wir jedoch ins Finale einziehen.
Im Finale trafen wir – wie im Vorjahr bereits – auf unsere Freunde der FF Scheideldorf. Voriges Jahr mussten wir uns im gemeindeinternen Duell geschlagen geben, dieses Jahr jedoch nicht. Mit einer offenen Kupplung der FF Scheideldorf konnten wir den Bewerb gewinnen. Ebenso ging der Wanderpokal – das hölzerne Strahlrohr – in unser Eigentum über.
Die Freude unserer Gruppen sowie zahlreich mitgereisten Fans war riesig.

Wir möchten uns bei der FF Rothweinsdorf für die Austragung des  gut organisierten Bewerbs sowie der Überreichung der voluminösen Pokale bedanken. Bei unseren angereisten Fans möchten wir uns ebenso für die großartige Unterstützung bedanken. Auch die Fairness der FF-Scheideldorf sowie der FF Großnondorf uns gegenüber möchten wir besonders löblich erwähnen.

AjfeJIccM-9kz5ZW9cvV4t_VyMDp7h98uhBY6Of64Ouo

AidI3HEhdSWTvqmDUaBa4o8cmZNoOwIJMCYc27ul5ES7

AltfABPlElP8YusoEly3hrPcHHMafBpHSK4NUy_sTFjs

 

Gruppe 1:

GKDT Nussbaum Gottfried
Masch Herzog Daniel
WTF Ganser Norman‘
WTM Hübl Jochen
STF Lirnberger Alexander
STM Lirnberger Daniel

 

Gruppe 2:

GKDT Ruthner Jürgen
Masch Böhm Thomas
WTF Nussbaum Manuel
WTM Leitner Michael
STF Tichy Johannes
STM Hübl Mario

 

Gruppe 3:

GKDT Ohrfandl Fabian
Masch Bauer Bernhard
WTF Böhm Mathias
WTM Böhm Philipp
STF Scheidl Nico
STM Hübl René

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.