Übung am Pfingstsonntag

Da die traditionelle Übung am Ostermontag aufgrund des Lockdowns heuer nicht abgehalten werden konnte, wurde diese am Pfingstsonntag nachgeholt. Um 14:00 Uhr wurden alle Mitglieder per Blauchlicht-SMS zu einem Schadstoffeinsatz (S1) alarmiert.

Die Übungsannahme war ein in Austritt eines nicht bekannten Schadstoffes in einem Stadl mit Funkenbildung.
Rasch konnte sich der erste Atemschutztrupp mit den neuen 300 bar Atemschutzgeräten ausrüsten und die Sachlage erkunden. Nach Beseitigung des Funkenschlages (defektes Kabel) wurden die vorhanden Schadstoffe deklariert und die Situation in Abstimmung mit der Einsatzleitung entsprechend evaluiert. Das vorhandene Leck musste ebenfalls geschlossen werden. Dieses Einsatzszenario wurde natürlich mit mehreren Trupps wiederholt.

Parallel baute ein weiterer Trupp eine Löschleitung auf. Die Wasserquellen waren ein Unterflurhydrant, unser Wasserspeichert im Unterort sowie ein mit einer Plane und einen Rundballen improvisatorisch aufgestauter Damm.

Ausbildungsprüfung Atemschutz

Nach einer mehrwöchigen und intensiven Übungsphase stellten sich am 16.12.2017 stolze 7 Kameraden der FF Merkenbrechts in Göpfritz an der Wild der Ausbildungsprüfung Atemschutz.

Bronze:
HFM Alexander Raidl
FM Bernhard Bauer
SB Manuel Nussbaum
FM Philipp Böhm
FM Fabian Ohrfandl

Gold:
VM Michael Leitner
OFM Johannes Tichy

Die 4 Stationen, welche in einer vorgegebenen Zeit absolviert werden müssen, absolvierten unsere Männer mit bravour.
Wir gratulieren unseren Kameraden und freuen uns, dass wir nun weitere sehr gut ausgebildete Atemschutzträger in unserer Reihen haben. Herzliche Gratulation vorallem an VM Michael Leitner und OFM Johannes Tichy welche das Leistungsabzeichen in der höchsten Wertungsklasse „Gold“ erfolgreich absolviert haben.

Wir möchten uns bei der FF Göpfritz/Wild herzlichst bedanken, dass wir auch heuer wieder in den Räumlichkeiten der FF Göpfritz/Wild gemeinsam die Vorbereitung und die Prüfung absolvierten durften.

Besonders bedanken möchten sich unsere Prüflinge bei Ihrem Trainer OLM Ronny Kuschal welcher unsere Männer tadellos für die Ausbildungsprüfung vorbereitete.

16 Mann absolvierten den neuen Atemschutzleistungstest (Finnentest) bei der FF Altpölla

Die FF Altpölla absolvierte als erste Wehr im Abschnitt Allentsteig den neuen Belastungstest für Atemschutzträger der, wie der Name verrät, in Finnland entwickelt wurde.
Die Kameraden aus Altpölla luden weitere Wehren ein um als Zuseher oder selbst aktiv am Leistungstest teilzunehmen. 16 Männer der FF Merkenbrechts  absolvierten den neuen und anstregenden Test.

Hierbei mussten wir verschiedene Stationen – mit vollster Atemschutzausrüstung – jeweils in einer gewissen Zeit absolvieren.

1. Station:
90 Stufen hinauf und 90 Stufen wieder runter in 3,5min

2. Station:
100m gehen , anschließend 100m gehen mit 2 Kanister mit jeweils 16,6 kg in 4 min

3.Station:
Hämmern eines LKW Reifens ca.47kg 3m mit einem 6kg-Vorschlaghammer in 2min

4. Station (die wohl forderndste):
3 Hindernisse müssen in 3 min jeweils 6x bewältigt werden

5. Station:
Rollen von einem C-Schlauch in 2min

Der Finnentest ist ein guter Maßstab um die Kondition und Belastbarkeit unserer AS-Träger festzustellen und forderte unsere Männer sehr. Erfreulicher Weise absolvierten alle Kameraden den Test mit einem positivem Ergebnis, dennoch waren die Stationen „anstrengenden als vermutet.“

Auch unser Abschnittskommandant BR Sigi Ganser unterzog sich erfolgreich dem neuen Leistungstest.

Wir möchten uns bei der FF Altpölla für die kameradschaftliche Einladung bedanken sowie der Organisation des Leistungstests bedanken. Wir finden die Idee wirklich Klasse, dass man diesen Test mit mehreren Wehren gemeinsam absolviert.
Weiters möchten wir uns beim Gasthof Huppert aus Neupölla bedanken, welcher uns bei der Heimreise auf ein Gulasch und einen Kuchen einlud.

Modul Atemschutzgeräteträger

Von 15. bis 16. April 2016 absolvierten 6 Männer der FF Merkenbrechts in Friedersbach erfolgreich das Modul Atemschutzgeräteträger.
In der sehr praxisbezogenen und interessanten Ausbildung erlernten unsere Männer viele wichtige Dinge im Bereich des Atemschutzes. Diese Ausbildung ist im Feuerwehrwesen sehr wichtig, da es Brandeinsätzen unerlässlich ist den Atemschutz zu verwenden.

Wir gratulieren zur bestanden Prüfung:
– HFM Gerald Deutsch
– SB Manuel Nussbaum
– FM Bernhard Bauer
– FM Philipp Böhm
– FM Jürgen Ruthner
– FM Fabian Ohrfandl

6fc900f6-cc55-40e1-ac1b-82ac03c1ad64

aedbf2d7-9da6-4a0d-8665-215282d2a1ae

0148edf2-6a9a-46ba-a7e3-e0b7c98f92cb

b955cd3d-f574-4a77-849d-44f1c3851253

9a84e134-7346-4c38-8101-2bbe126dff02

f5628c60-82e9-42a0-9c8e-ccde43689476

52e0b0ad-69be-48c9-b843-9f6bbcc23e1b