3. Platz bei der Woodquarter Kuppelchallenge 2018 @ FF Albrechts

Die Woodquarter Kuppelchallenge ist in unseren Gefilden wohl eine der größten und vom Leistungsniveau der Bewerbsgruppen (aus NÖ und ÖÖ) auch eine der anspruchsvollsten Kuppelbewerbe.

Stolze 58 Gruppen stellten sich im Jahr 2018 der Herausforderung, wobei wir die einige Wehr waren, welche mit 3 Gruppen an den Start ging.

Viele Gruppen hatten im ersten Qualifikationsdurchgang Fehler, unsere Gruppen blieben aber fehlerfrei:
Gruppe 3:  23,89 Sekunden
Gruppe 2:  21,82 Sekunden
Gruppe 1:  17,79 Sekunden

Im zweiten  Durchgang musste die Gruppe 1 beim Leinen anlegen nachkuppeln und zeigte mit 30,8 Sekunden die hoffentlich schlechte Saisonleistung. Die Gruppe 2 konnte sich etwas steigern und schlug bei einer Zeit von 21,07 Sekunden ab.
Die Gruppe 3 zeigte erneut eine passable Leistung: 26,09 Sekunden. Leider konnten sich unsere Jungmänner aber nicht für die KO Duelle qualifizieren und belegten den guten 28. Gesamtrang (von 58 Gruppen).


Im ersten KO-Duell (Runde der besten 24) traf die Gruppe 1 auf die FF Gerotten und hatte hier erneut große Probleme! Nur mit Glück und Mithilfe (hatten ebenfalls Probleme) der FF Gerotten konnten wir uns in einem sehr knappen Duell durchsetzen.

Mit einer tollen Leistung (20,85 Sekunden) setze sich die Gruppe 2 gegen die FF Pröselsdorf 2 souverän durch und kam somit ebenfalls eine Runde weiter. Die Zeit hätte sogar deutlich unter 20 Sekunden ausfallen können, aber als unser WTF mitbekommen hat, dass wir vorne sind, hat er beim Leinen anlegen mehr auf die Präzision anstelle von Geschwindigkeit Wert gelegt.

Somit waren wir in der Runde der besten 14 die einzige Wehr, welche noch mit 2 Gruppen vertreten war.
Im Duell gegen die FF Weinsteig hatte die Gruppe 2 dann aber leider das Nachsehen. Etwas übermotiviert und dadurch etwas schlampig zeigte die Stoppuhr am Ende 26,54 Sekunden an. Dennoch waren unsere Männer sehr stolz, bei einem solch hochkarätigem Turnier in den Pokalrängen vertreten zu sein und den 12. Gesamtrang zu belegen.
Nach zwei eher schlechten Leistungen in Folge lief es im Duell gegen die FF St. Wolfgang 2 für die Gruppe 1 wieder etwas besser. Mit 18,53 Sekunden konnte man sich hier klar durchsetzen.

Im Viertelfinale lautete das Duell FF Merkenbrechts 1 gegen die FF Weinsteig; jene Wehr welche in der vorhergehenden Runde unsere Gruppe 2 aus dem Bewerb geworfen hat. Es lag somit an der Gruppe 1 eine sagenhafte Serie weiter zu verteidigen. Es hat noch nie eine Gruppe geschafft an einem Bewerb 2 Gruppen von Merkenbrechts in KO-Duellen aus dem Bewerb zu werfen.
Aber unsere Männer zeigten, zum Wohlwollen unseres Trainers Max,  dass sie nun wieder konstant auf hohem Niveau unterwegs sind. Mit einer Zeit von 18,18 Sekunden waren wir schneller als die Kameraden der FF Weinsteig (21,18 Sekunden).

Somit waren wir bei der Woodquarter Kuppelchallenge das erste Mal im Halbfinale und trafen auf die FF Waldenstein 1. Bis zum Ansaugen der Saugleitung an die TS waren wir in einem spannenden Duell sogar leicht vorne. Leider hatte unser Maschinist hier aber Probleme, sodass die FF Waldenstein 1 vor uns abschlagen konnte (17,31 vs 18,06 Sekunden).

Im kleinen Finale um den 3. Platz trafen wir auf die Lichtenau 1. Hervorheben möchten wir hier die gezeigte Fairness und Menschlichkeit der FF Lichtenau: Die Gruppe kam beim Herrichten der Gerätschaften zu uns und wünschte uns alles Gute für das bevorstehende Duell.
Mit tollen Leistungen wurde es erneut ein sehr spanendes Duell, aber nun mit einem erfreulichem Ende für uns! Unsere Stoppuhr zeigte 17,74 Sekunden an, knapp danach (18,75 Sekunden) schlugen aber schon die Kameraden von der FF Lichtenau 1 ab. Die Freude über den dritten Platz war somit riesengroß.

Wie man eine Siegerehrung zu einer Show macht, weiß die FF Albrechts ganz genau. Es ist wirklich ein tolles Gefühl auf dem Podest – auch wenn es „nur“ der 3 Platz war – zu stehen und von dort aus die  Siegerverkündung zu verfolgen. Der erhalte Glaspokal war ebenfalls riesig und mit fast 8 Liter Volumen.

Gruppe 1 mit Trainer Max

Bild vom Pokal

Wir gratulieren der Siegergruppe FF Waldenstein 1 und möchten uns beim Veranstalter (FF Albrechts) für die Ausrichtung des tollen Bewerbs bedanken.

Bei der Bierbrauerei Schrems  möchten wir aus ebenfalls bedanken, da wir zum 3. Platz noch ein 25 Liter Fass Bier erhalten haben.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.