FF Merkenbrechts Sieger der Bezirkswertung in Silber

Der vierte und somit letzte Abschnittsbewerb im Bezirk Zwettl fand heuer in Langschlag statt. Unsere Wehr besuchte erneut mit 2 Gruppen den Bewerb.

Bereits im Vorfeld wussten wir, dass wir in Bronze kaum noch eine Chance mehr haben die Bezirkswertung zu gewinnen. Dennoch versuchten wir eine Spitzenzeit abzuliefern: das Kuppeln verlief gut, jedoch schrie der Maschinist leider „angesaugt“ bevor er den Schlüssel auf der Kupplung hatte. Somit hatten bekamen wir zu Angriffszeit von 32,7 Sekunden noch 10 Fehlerpunkte hinzu. In der Endauswertung konnte man sich den 3. Rang in der Bezirkswertung freuen.

Auch die Gruppe 2 bekam leider 10 Fehlerpunkte, da der Angriffstruppmann vor dem Abschlagen nicht beim Strahlrohr gestanden ist. Die Gruppe 2 konnte sich aber in der Bezirkswertung den hervorragenden 8. Platz sichern.

Auch in Silber war die Gruppe 2 leider nicht fehlerfrei, durfte sich aber auch hier über den 8. Platz in der Bezirkswertung freuen.

Die Gruppe 1 wusste, dass sie in Silber voran liegen und man mit einem fehlerfreien Lauf aus eigener Kraft die Entscheidung herbeiführen kann. Doch leider klappte dieses Vorhaben nicht! Zu einer guten Zeit von 37,28 Sekunden kamen leider 10 Fehlerpunkte hinzu da der Wassertruppmann Probleme beim Ausrollen des Schlauches hatte und der Schlauchtruppführer zu früh die Zeit abgeschlagen hat. Da aber auch die Konkurrenz keinen fehlerfreie Leistung zeigen konnte, konnten wir zum zweiten Mal in Folge die Bezirkswertung in Silber für uns entscheiden.

Die Freude unserer Männer war natürlich sehr groß und dieser Erfolg wurde entsprechend gefeiert.

Bedanken möchten wir uns speziell bei unserem Trainer Max, welcher uns auch heuer wieder sehr gut Vorbereit hat. Man kann bereits vor dem Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Traisen von einem sehr erfolgreichen Jahr sprechen. Wir werden aber versuchen auch dort unser Besten zu geben um unsere Ziele – Qualifikation für „Firecup“ und „Bundesbewerb“ – zu erreichen.

Teile diesen Beitrag: