4. und 7. Platz beim Winterkuppler der FF Eberweis

Als Titelverteidiger fuhren wir auch heuer wieder mit 2 Gruppen nach Heidenreichstein um Winterkuppler der FF Eberweis teilzunehmen.

Das Besondere an diesem Bewerb ist der Zeitpunkt an welchem dieser ausgetragen wird, da viele Wettkampfgruppen sich hier noch hier im „Winterschlaf“ verweilen. Erfreulich ist, dass im Vergleich zu den Vorjahren die Anzahl der teilnehmen Gruppen deutlich erhöht werden konnte. Stolze 39 Gruppen – mit zahlreichen Spitzengruppen – durfte der Veranstalter begrüßen.

Die Gruppe 1 hatte leider 2 Ausfälle zu verzeichnen, welche aber durch ihre Ersatzmänner sehr gut kompensiert werden konnten: man qualifizierte sich für als Sechster für das 16-er Turnier (20,07 Sekunden).

Die „Überraschung“ lieferte aber unsere junge Gruppe welche sich als Fünfter qualifizierte (19,09 Sekunden) ebenfalls für das 16-er Turnier qualifizierte.

Der weitere Bewerb wird im Turniermodus ausgetragen; jede qualifizierte Gruppe zieht einen Turnierplatz, welcher in weiterer Folge die künftigen Paarungen definiert (ähnlich den KO-Duellen einer Fußball-WM).

In der ersten Runde setzte sich die Gruppe 1 gegen die FF Albrechts durch, die Gruppe Merkenbrechts 3 entschied ein spannenden Duell gegen die FF Schandachen für sich.

Im Viertelfinale kam es zu einem Dorf-Battle; das Duell lautete „Merkenbrechts 1“ gegen „Merkenbrechts 3“. In einem besonders spannenden und sehr engen Duell waren die Routiniertes um eine Nuance schneller 18,64 Sekunden vs. 19,02 Sekunden.

Die Gruppe 1 hatte aber in weiterer Folge im Halbfinale sowie im Duell um den Platz 3 das Nachsehen. Angesichts der Ausfälle kann/muss man aber mit dem 4. Platz zufrieden sein. Dennoch war etwas Wehmut dabei, da die Titelverteidigung leider nicht gelungen ist.

Die Leistungen der zweite Gruppe (Merkenbrechts 3) waren aber das „Highlight“ des Abends. So sichere, konstante und vorallem schnelle Leistungen den ganzen Abend über zu zeigen, überraschte im positiven Sinne. Dementsprechend stolz waren unsere Männer über den 7. Platz, vorallem wenn man bedenkt, dass man diesen bei einem sehr starken Starterfeld erreich hat. Man kann nur sagen „Burschn macht’s weiter so„.

Wir gratulieren dem Bewerbssieger und möchten uns bei der FF Eberweis für die Austragung des tollen Bewerbs bedanken.



Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.