Saugerkuppeln in Süßenbach: 10 mal probiert – beim 11. mal ist es dann passiert!!

Auch heuer haben unsere Freunde von der FF Süßenbach wieder das traditionelle Saugerkuppeln veranstaltet. Bis dato haben wir in unser Wettkampf-Landkarte Süßenbach als „schwarzen Fleck“ betrachten müssen: in letzten 10 Jahre kamen wir über den 2. Platz nicht hinaus.

Heuer reisten wir – als einzige Wehr – mit 3 Gruppen an. Die Besonderheit am Bewerb in Süßenbach ist, dass es hier nur eine Gesamtwertung gibt, welche sich aus der Addition der Leistungen von Bronze und Silber ergibt.

Die Gruppe 3 hatte in Bronze leider einen Fehler beim Anlegen der Leine und musste 10 Fehlerpunkte hinnehmen, mit einer fehlerfreien Leistung in Silber konnte man den 12. Platz in der Gesamtwertung belegen.

Für die Gruppe 2 lief es aber viel besser, mit 2 fehlerfreien Durchgängen und Zeiten von 21,9 und 29,7 Sekunden belegte man den tollen dritten Platz.

Vor dem Antritt der Gruppe 1 zeigte der Titelverteidiger FF Matzels, dass sie auch heuer wieder um den Sieg mitkämpfen wollen und lieferten – speziell in Silber – eine wirklich gute Leistung.
Die Gruppe 1 erwischte in Bronze einen guten Durchgang (18,8 Sekunden). In Silber zog niemand seine Stammposition; dennoch war uns mit einer fehlerfreien Leistung und einer Zeit von 24,7 Sekunden dieses Jahr der Sieg nicht zu nehmen.

Dementsprechend groß war die Freude unserer Wettkämpfer, da nun endlich unsere Hartnäckigkeit auch einmal belohnt wurde. Somit bleibt zumindest ein Jahr lang der riesige mit einer Motorsäge geschnitzte Wanderpokal in unserem Besitz.

Auch der dritte Platz unserer Gruppe 2 war heuer wirklich überragend und zeigt, dass unsere Teamleistung ebenfalls Spitze war.

Diesen Sieg – auf welchen wir 11 Jahre gewartet haben – widmen wir unserem Trainer Max. Er hat sicher einen extrem großen Anteil daran, dass wir in Silber die Leistungen nun konstanter abrufen können. Ebenfalls hat er einen wesentlichen Anteil daran, dass auch die Gruppen 2 und 3 ihr Leistungsniveau deutlich anheben konnten.

Wir bedanken uns bei der FF Süßenbach für die Ausrichtung des Bewerbs und hoffen, dass wir auch den nächsten Bewerbserfolg vor 2030 feiern können 🙂

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.