Titelverteidigung & fixer Gewinn des Wanderpokals @ Battle of the light der FF Heinreichs

Knapp 40 Gruppen nahmen am diesjährigen Battle of the light der FF Heinreichs teil, wobei wir wieder drauf stolz sind, dass wir die einzige Wehr im Teilnehmerfeld waren, welche 3 Gruppen stellen konnte.
Die Gruppe 1 reiste als Titelverteidiger an und da man auch bereits 2014 in Heinreichs als Sieger hervor ging, würde ein erneuter Bewerbssieg den fixen Gewinn des Wanderpokal bedeuten.

Im Grunddurchgang lieferte die Gruppe 3 mit einer Zeit von 24,56 Sekunden eine gute Leistung ab, welche jedoch leider mit Fehlerpunkten geahndet wurde, sodass man sich leider nicht für die KO-Duelle qualifizieren konnte.

Der Gruppe 1 und Gruppe 2 erging es im Qualifying leider auch nicht besonders gut, da Beide nachkuppeln mussten, konnten sich aber dennoch als 6. und 7. für den KO-Durchgang qualifizieren. Bedanken müssen wir uns hier bei unserem Trainer Max: noch vor einem Jahr hätte dies wohl eine wesentlich schlechtere Zeit bedeutet, dank des guten Trainings und der Optimierung der Abläufe wurde der Zeitverlust beim Nachkuppeln deutlich reduziert.

Im ersten KO Duell trat die Gruppe 2 gegen die FF Gastern an, welche mit schnellerer Arbeitszeit und weniger Fehlerpunkte geschlagen werden konnte. Die Gruppe 1 zeigte gegen die Gruppe Waldreichs I Ihre wohl beste Leistung an diesem Abend: starke 19,9 Sekunden trotz Nachkuppeln und ging somit in diesem Duell auch als Sieger hervor.

In der zweiten Runde traf die Gruppe 2 auf die FF Eulenbach. In diesem Duell zeigte diese Gruppe welch großes Potential in Ihnen steck. Man konnte mit einer guten Zeit von 20,2 Sekunden deutlich vor den Konkurrenten abschlagen, bekam aber leider 20 Fehlerpunkte, da sich der Saugkopf von der Kupplung gelöst hat.
Im Endergebnis konnte die Gruppe 2 den 7. Platz belegen, mit welchem man jedenfalls auch zufrieden sein kann; dennoch wurmte es unsere ehrgeizigen Männer etwas, da man sich hier die greifbare Chance vertan hat ins Halbfinale aufzusteigen.

So lag es wieder an der Gruppe 1 welche sich in einem spannenden Duell knapp gegen die FF Süßenbach durchsetzen konnte. Im Halbfinale trafen unsere Männer auf die FF Kleinschönau welche wir mit einer guten Leistung ebenfalls  schlagen konnten.

Somit standen wir erneut im Finale des 13. Battle of the light der FF Heinreichs: FF Eulenbach war unser Gegner. Es lief bei uns im Finale zwar nicht  ganz optimal, aber man konnte sich deutlich durchsetzen und somit auch 2017 den Bewerb gewinnen.

Durch diesen Sieg konnten wir uns gleich doppelt freuen, wir bekamen als Sachpreis eine Husqvarna Motorsäge sowie dürfen wir den großen Wanderpokal aus Granit für immer unsere Eigen nennen. Dies hat seit Bestehen des Bewerbs neben uns bis dato nur eine Wehr geschafft.

Entsprechend groß und zurecht auch stolz waren unsere Männer auf den bzw. die erzielten Erfolge.

Wir möchten uns bei der FF Heinreichs für die tolle Abhaltung des Bewerbs bedanken und freuen uns schon auf nächsten Jahr, wenn wir wieder nach Heinreichs fahren dürfen.
Intern möchten wir uns bei unserem Trainer Max bedanken, welcher aus beruflichen Gründen, gestern leider nicht vor Ort sein konnte. Danke für dein Engagement und deinen Einsatz für uns und es freut uns besonders dir hierfür diesen Sieg widmen zu dürfen.
Außerdem möchten wir uns bei den mitgereisten Fans bedanken, welche uns auch lautstark unterstützten.

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.