LFLB 2019 in Traisen: Qualifikation für Firecup und Bundesbewerb 2020

Zum Abschluss der Bewerbssaison fuhren wir mit 2 Gruppen zum Landesfeuerwehrleistungsbewerb welche heuer in Traisen abhalten wurde.

Wie auch in den letzten Jahren traten wir bereits am Freitag an. In Bronze lief es für die Gruppe 1 von Beginn an gut, da man nur 33,3 Sekunden benötigte bis die Zeitnehmung gestoppt werden konnte. Leider gingen wir auf der Staffellaufbahn eine Nummer zu sicher und verloren hier wertvolle Zehntel-Sekunden sodass wir „nur“ 15. von ganz NÖ wurden.

Auch die Leistung der Gruppe 2 war sehr gut und lief eigentlich von Beginn an gut. Leider mussten wir Nachkuppeln sodass am Ende 40,67 Sekunden benötigt wurden bis unsere Männer den Löschangriff vollendeten. Die Freude über den 61. Platz war unseren Männern anzusehen.
Besonders gratulieren möchten wir PFM Andre Reisinger welcher das Leistungsabzeichen in Bronze erworben hat.

In Silber war das Ziehen der Positionen sehr vielversprechend. Leider ist aber beim Anlegen der Leine eine Kupplung aufgegangen. Aufgrund dieses Mehraufwandes brauchten wir 46,15 Sekunden womit nur 38.wurden.

Für die Gruppe 2 lief es in Silber leider nicht besonders gut, da man zu den benötigten 54,55 Sekunden noch Fehlerpunkte erhalten hat.

Am Samstag Abend feuerten wir am Firecup unseren Trainer Max an, welcher hier zum ersten Mal mit seinen Kameraden der FF Großhaselbach teilnehmen konnte. Noch während des Firecups erfuhren wir, dass wir uns für den Firecup 2020 qualifiziert haben. Die Freude über diese Information war gigantisch groß und wohl auch deutlich zu hören.

Obwohl noch nicht offiziell bestätigt sollten wir uns auch in Bronze und Silber für den Bundesbewerb 2020 in St. Pölten qualifiziert haben. Es ist eine große Ehre für uns, unser Bundesland hier zu repräsentieren.

Die Bewerbssaison war bereits vor dem Landesbewerb als sehr erfolgreich zu bezeichnen. Mit den nun auch noch zusätzlich erreichten Meilensteine (Firecup und Bundesbewerb) wird dieses Jahr aber noch zusätzlich massiv aufgewertet. Einen sehr großen Anteil an diese Erfolge hat unser Trainer Max: wir möchten auch auf diesem Wege nochmals Danke für deine groß- und einzigartige Unterstützung sagen!

Als wir zu Hause in Merkenbrechts angekommen sind, staunten wir nicht schlecht, da uns die Dorfbevölkerung mit einem großen Transparent empfangen hat um mit uns auf diese historische Leistung anzustoßen. Wir möchten uns hierfür bzw. auch generell nochmals herzlich für eure stetige und treue Unterstützung bedanken.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.